Sie sind auf der Startseite » Umgebung » Kölner Dom

Kölner Dom

Die hohen Türme des Kölner Doms sind schon von weit her sichtbar. Kein Wunder, verfügt der Dom doch über eine stattliche Höhe von über 157 Metern. Nach der Fertigstellung im Jahr 1880 galt die Kirche für einige Zeit sogar als höchstes Gebäude der Welt. Im Zentrum der Stadt liegend, ist der Dom auch bequem vom Hotel in Pulheim aus erreichbar.

Dahinter steckt viel Arbeit: Gut 600 Jahre lang haben Generationen von Maurer, Schreinern und Handwerker an der Kirche gearbeitet. Doch nicht etwa am Stück. Die ersten Steine für die neue Kirche wurden schon 1248 gelegt. Nach gut 300 Jahren wurde die Arbeit niedergelegt und erst wieder 1823 aufgenommen. Natürlich mussten dann zuerst viele Reparationen ausgeführt werden, bevor man mit dem eigentlichen Bau weiter machen konnte.

Im Jahr 1880 konnte der Dom endlich eingeweiht werden. Experten schätzen, dass für den Bau der fast 150 Meter langen Kirche gut 300 000 Tonnen Steine verbraucht wurden. Wenn Sie von unserem Hotel in Pulheim Brauweiler aus zum Dom gelangen, werden Sie feststellen, dass auch heute noch am Dom gearbeitet und gebaut wird. Es sind vor allem Umwelteinflüsse, wie Autoabgase, die dem Dom schädigen. Für seinen Unterhalt gibt die Stadt Köln im Jahr rund 10 Millionen Euro aus.

Wenn Sie von unserem Hotel in Pulheim ausgehend am Kölner Hauptbahnhof ankommen, erhebt sich der imposante Dom direkt vor Ihren Augen – denn der Dom steht mitten in der Stadt. Der Kölner Dom gehört zu den weltweit größten Kathedralen im gotischen Stil – 1996 wurde er der Dom deshalb auch 1996 zum Weltkulturerbe erklärt. Es ist ein Glück, dass der Dom die Bombeneinschläge im zweiten Weltkrieg abgesehen von einigen Bränden heil überstanden hat. Viele Teile Kölns wurden damals dem Erdboden gleich gemacht.

Wenn Sie also in Köln auf Entdeckungsreise gehen, sollten Sie den Dom auf jeden Fall einige Stunden widmen. Sie werden bestimmt nicht alleine sein: der Dom zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Rund fünf bis sechs Millionen Besucher zieht er jährlich an. über 7000 Quadratmeter beträgt nur schon die Fläche der riesigen Westfassade – eine bis heute unübertroffene Grösse.

Auch im Innern ist der Dom imposant. Gut 4000 Menschen finden darin Platz. Die Bänke sind kunstvoll geschnitzt und bei schönem Wetter strahlt die Sonne durch die bunten Glasfenster. Auch der Aufstieg auf die Aussichtsplattform im Südturm – über 500 Treppenstufen müssen erstiegen werden – lohnt sich. Ein wunderbarer Blick über die Stadt und den Rhein tut sich auf.

Eine gute Übernachtungsmöglichkeit bietet das Hotel Mathildenhof in Pulheim Brauweiler. Die Innenstadt und der Dom sind vom Brauweiler bequem mit der S12 erreichbar.